Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung
  • start01
  • start4
  • start3
  • start2
  • Start1

Prüfungsinhalte

Alle 3 Prüfungen werden ohne Leine durchgeführt.

Fortgeschrittene I:

Fußparcours um nummerierte Pylonen.
Die Prüfungsteilnehmer dürfen vor der Prüfung eine Parcoursbegehung machen.
In dem Parcours werden Sitz, Platz und Steh aus der Bewegung sowie der Laufschritt mit eingebaut. Die Pylonen werden entsprechend mit kleinen Notizen markiert.
Während der Parcoursbegehung werden die Hunde abgelegt. Die Liegezeit sollte 4 Minuten ohne Zwischenbelohnung betragen.
Auch das Voraus mit Platz wird mit in dem Parcours eingebaut.

Übungen:

  • Fuß im Normalschritt und Laufschritt
  • Sitz, Platz und Steh aus der Bewegung
  • Im Platz ablegen → 4 Minuten mit Sicht
  • Voraus → Platz mit Abholen

Fortgeschrittene II:

Fußparcours wie bei Fortgeschrittene I, jedoch mit Ablenkung im Parcours:
(mehrere Pansen o.ä. sowie Spielzeug liegen zur Verleitung in der Nähe des Parcours)
Bei Sitz, Platz und Steh wird eine Übung aus dem Laufschritt absolviert. Der Teilnehmer darf sich entscheiden, welche Übung er im Laufschritt ausführen möchte.
Das Voraus wird zweimal absolviert:

  1. Voraus mit Platz auf Distanz
  2. Voraus mit zurückrufen, dafür Abstoppen ins Platz beim Zurückrufen

Ablegen wieder 4 Minuten bei der Parcoursbegehung und zusätzlich soll der andere Hund liegen, während der Partner die Prüfung läuft. Der Hundeführer darf dabei bei seinem Hund bleiben und darf zweimal Zwischenbelohnen.

Übungen:

  • Fuß im Normalschritt und Laufschritt mit Verleitung (Pansen o.ä., Spielzeug)
  • Sitz, Platz und Steh aus der Bewegung, eines davon im Laufschritt
  • Ablegen 4 Minuten während Parcoursbegehung & Abliegen während der Partner die Prüfung läuft mit zweimal Zwischenbelohnen.
  • Voraus:
    • einmal Voraus mit Platz
    • einmal Voraus mit Abrufen & Abstoppen ins Platz beim Zurückrufen

Fortgeschrittene III:

Parcours wie bei I und II jedoch Sitz, Platz und Steh aus dem Laufschritt. Es liegen wieder mehrere Verleitungen am Boden.
Das Abliegen erfolgt ebenso wie bei II jedoch beschäftigt sich der Hundeführer des abliegenden Hundes selbst mit einem Spielzeug, während der Partner die Prüfung läuft. Der Hundeführer steht allerdings nicht mehr beim Hund sondern ca. 10 Meter entfernt.
Das Voraus erfolgt mit Rückruf, d.h. der Hundeführer schickt seinen Hund „voraus“, auf der halben Strecke (mit Markierung) wird der Hund zurückgerufen und in die andere Richtung zum Voraus geschickt. Dort soll er dann Platz machen.

Übungen:

  • Fußparcours mit Verleitungen am Boden bzw. Ablenkung durch den Partner, der sich mit einem Spielzeug am Rand beschäftigt
  • Sitz, Platz und Steh im Laufschritt
  • Ablegen mit Beschäftigung eines Spielzeuges 10 Meter entfernt vom Hund
  • Voraus: Hund zum Voraus schicken, auf halber Strecke abrufen, in andere Richtung schicken mit Platz.

Newsletter Anmeldung

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung